Herbstkur

Mit zunehmender Kühle des Herbstes wird unser Stoffwechsel heruntergefahren, das Blut wird weniger bewegt, die Gewebe schlechter versorgt. Zusätzlich sinkt die Luftfeuchtigkeit, die Haut wird trockener, die Raumluft ist durch das Heizen trocken, wir trinken weniger, die Lippen werden spröde, unsere Schleimhäute trocknen aus und dann haben Viren und Bakterien natürlich leichtes Spiel sich auf diesen trockenen Schleimhäuten anzusiedeln. Die Herbstkur zielt darauf ab die Gewebe zu befeuchten, die Anpassungsfähigkeit des Körpers zu verbessern und der herbstlichen Melancholie entgegenzuwirken. Dadurch wird die Ausgangsposition in der wir in den Winter gehen verbessert.

Die Herbstkur wird über einen Zeitraum von 6 Wochen durchgeführt. Sie besteht aus einer arzneilichen Unterstützung homöopatischer Präparate, einer Traubenkur sowie einigen begleitenden Maßnahmen die einfach in den Alltag integriert werden können.

Die Herbstkur, genauso wie die Frühjahrskur nehme ich zum Anlass mit meinen Patienten gemeinsam zu kuren. Die Kur wird begleitet durch einen wöchentlichen Newsletter der Infos zu den entsprechenden Jahreszeiten, gesundheitliche Aspekte, Wissenswertes, Rezepte und Besinnliches enthält..

Melden Sie sich an!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturheilpraxis Bayerle