Wald

Ein Bekannter hatte kürzlich Familienbesuch aus Berlin. Mutter, Vater und zwei Mädchen im Alter

von drei und neun Jahren.

 

Der Dreijährigen wurde ein aufgeschlagenes Bilderbuch zur Beschäftigung in die Hand

gedrückt. Als sie sich die nächste Seite anschauen wollte, wischte sie immer über das Papier.

Sie wußte nicht, das man ein Buch umblättern muß!

 

Da man nicht nur im Haus rumsitzen wollte, schlug mein Bekannter einen Waldspaziergang vor.

Als sie dann im Wald waren, war das ältere Mädchen bass erstaunt. Sie sagte:" So sieht also

ein Wald aus, sie sei noch nie in einem gewesen! Mein Bekannter konnte es nicht glauben

und mir geht so was auch nicht runter.

 

Wie sollen / wollen Menschen die Natur schützen, wenn sie sie gar nicht kennen? Nicht 

wissen um was es eigentlich geht. Es soll auch Menschen geben, die meinen ein Golfplatz sei Natur...

 

Krankheit kann man sicherlich auch so deffinieren: von der Natur weit erntfernt.

 

Doktor Wald

 

Wenn ich an Kopfweh leide und Neurose,

mich unverstanden fühle oder alt,

dann greif ich nicht zur Pillendose,

dann konsultiere ich den Doktor Wald !

 

Er ist mein Augenarzt, mein Psychiater,

mein Orthopäde und mein Internist,

er hilft mir sicher über jeden Krater,

ob er aus Kummer oder Kognak ist.

 

Er hält nicht viel von Pülverchen und Pillen,

doch umso mehr von Sonne und von Licht,

behandeln wird er mich stets im Stillen,

und ein Honorar verlangt er nicht !

 

Er bringt mich immer wieder auf die Beine,

den Blutdruck regelt er und das Gewicht,

wirkt gegen Herzinfarkt und Gallensteine,

nur Hausbesuche macht er leider nicht !

 

 

Verfasser unbekannt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturheilpraxis Bayerle