Triggerpunkt  Massage

 

Triggerpunkte sind kleine Knötchen in einem angespannten, verhärteten Muskel. Sie

können in andere Körperzonen ausstrahlen, und sehr schmerzhaft sein. Ursächlich ist eine Daueranspannung der Muskulatur, dadurch stauen sich Blut und Lymphe, es entsteht Sauerstoffmangel und der Stoffwechsel wird behindert. Dies führt wiederum zu Verhärtung der Muskeln. Zudem halten die angespannten Muskelfaserstränge die Sehnen unter Spannung und führen häufig zu Schmerzsymptomen in den angrenzenden Gelenken.

 

Durch eine tiefstreichende Massagetechnik werden Stauungen mobilisiert, frisches Blut und Lymphe können wieder zirkulieren. Die Muskulatur wird gezielt gedehnt und entspannt.

Durch gezielten steten Druck auf die Triggerpunkte werden diese gelöst. Dies ist verbunden

mit einem heilenden Schmerz, der je nach dem, als Wohlfühlschmerz oder auch kräftiger

Schmerz beschrieben wird. Der Effekt ist erfahrungsgemäß gleich spürbar.

 

Zur Anwendung kommt eine Triggerpunktmassage bei:

 

chronischen Verhärtungen und Verspannungen der Muskulatur

Nackenschmerzen

Rückenschmerzen

Hüftbeschwerden

Knieproblemen

Schulterschmerzen

 

 

Leider nicht geeignet bei Einnahme von Blutverdünnungsmitteln!

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Naturheilpraxis Bayerle